Ummantelung für Bremskabel (Bildquelle: Teknor Apex)

Ummantelung für Bremskabel (Bildquelle: Teknor Apex)

Das Compound ist wärmestabilisiert, um Versprödung bei hohen Betriebstemperaturen zu vermeiden, und enthält einen Schmierstoff, um das Beschicken des Extruders zu erleichtern. Das Extrusions-Compound hat bereits bei General Motors und bei Chrysler die Zulassung für wärmestabilisiertes Polyamid 6/12 erhalten. Es ist derzeit als Ummantelung für Bremsen bei einem amerikanischen OEM im Einsatz. Die Ummantelung hat dafür den Wärmealterungstest des Kabelherstellers bei 135°C über 168 Stunden bestanden. „Das Material ist inhärent robust und verarbeitungsfreundlich“, sagte Jeff Schmidt, Leiter des Automotive-Markts Nordamerika des Unternehmens. „Wir können dieses Material sofort weltweit aus unseren Compounding-Werken in den USA und in Singapur liefern.“