K 2016: Sepro sieht Zukunft in Konnektivität und Flexibilität

Der neue Roboter, der seine Weltpremiere auf der K 2016 feiert, ist wahrscheinlich der größte Roboter auf der Messe. (Bildquelle: Sepro)

Aufgrund der Zusammenarbeit von Sepro mit aktuell zehn Herstellern von Spritzgießmaschinen können Besucher die Roboter des Unternehmens während der K 2016 in drei Messehallen erleben. Acht Roboter wird Sepro auf dem eigenen Messestand in Halle 12, A49, präsentieren. Darunter werden auch zwei Systeme sein, die auf den Einsatz mit großen Spritzgießmaschinen abzielen. Es handelt sich dabei um den neuen 7X-100XL, einen 5Achs-Linearroboter, der zusammen mit dem neuen 6X-400 gezeigt wird. Bei diesem handelt es sich um einen 6-Achs-Knickarmroboter, der aus der aktuellen Kooperation mit Yaskawa Motoman hervorgegangen ist. Der 6X-400 auf hat eine Reichweite von mehr als 4 Metern und eine maximale Tragkraft von 120 kg. Das Design der Sepro-Yaskawa-Motoman-Roboter ist auf einen minimalen Platzbedarf abgestimmt.
Die neue Sepro Yaskawa-Motoman Produktlinie werden über die Visual 3-Steuerung bedient. Die gleiche Steuerungsplattform wird auch auf allen anderen Sepro Robotern genutzt. Die Visual Steuerungen sind auf rundum benutzerfreundliche Bedienung ausgelegt und speziell auf die Bedürfnisse der Spritzgießbranche abgestimmt.  Das Unternehmen ist damit der einzige unabhängige Roboter-Hersteller, der eine solche übergreifende Steuerungssystematik für alle seine Produkte anbietet.