Pro-K-Geschäftsführer Ralf Olsen überreicht Judith Weingart, Mitglied des Vorstands bei Geobra Brandstätter zwei Pro-K-Awards. (Bildquelle: Geobra Brandstätter)

Pro-K-Geschäftsführer Ralf Olsen überreicht Judith Weingart, Mitglied
des Vorstands bei Geobra Brandstätter auf der Nürnberger Spielwarenmesse zwei Pro-K-Awards.
(Bildquelle: Geobra Brandstätter)

In der Kategorie Spielwaren erhielt die Playmobil Eishockey-Arena eine Auszeichnung. Die Jury attestierte dem Spiel einen hohen Spielwert, ein klares Konzept und eine hohe Qualität. Auch die Haptik und Funktionalität überzeugte. Zu den Besonderheiten des Eishockeyspiels gehört eine Einhand-Schussfunktion, die das Spiel schnell und actionreich hält.

Einen weiteren Pro-K-Award erhielt ein Kunststoff-Stapelstuhl mit Flechtstruktur-Oberfläche von Lechuza, der zweiten Marke von Geobra Brandstätter, in der Kategorie Garten. Unter anderem gefiel der Jury die Qualität sowie die detaillierte Rattanoptik. Diese Gartebmöbel ergänzen seit kurzem das Sortiment an Pflanzgefäßen mit Erdbewässerung. „Ohne Pfützenbildung und problemlos draußen einsetzbar. Bequem und stabil.“, lautet das Urteil der Jury.

„Die erneute Auszeichnung mit dem Pro-K-Award verstehen wir als Bestätigung für die Arbeit unserer Designer und Konstrukteure“, freut sich Vorstandsmitglied Judith Weingart, die den Preis in Empfang nahm. Dass die Produkte Konsumenten wie Design- und Kunststoffexperten gleichermaßen überzeugen, sei eine große Motivation für die Kreativteams des Unternehmens.

Seit 1979 schreibt der Industrieverband Pro-K den Preis aus. Eine Expertenjury mit Vertretern aus Design, Kunststoffverarbeitung, Fachpresse und Verbraucherschutz prämiert in verschiedenen Kategorien Kunststoffprodukte, die durch Innovation, Design und Funktionalität überzeugen.

(dl)