Blasformmaschinen Die reibungsarme Linearführung der Blasformmaschine Eblow von Bekum, Berlin, sorgt für eine effiziente Nutzung von Energie, einen präzisen, verschleißarmen Lauf und dadurch für lange Maschinenlaufzeiten. Durch die gute Schließplattenparallelität während des Schließprozesses und die homogene Kraftverteilung über den gesamten Formenbereich hinweg werden nicht nur gut verarbeitete Artikelnähte, sondern auch gute Formenstandzeiten erreicht. So ist eine hohe Produktivität im Dauerbetrieb sichergestellt.

Durch den konsequenten Einsatz von Wendelverteilerblasköpfen ergibt sich eine gleichmäßige Wanddickenverteilung im Schlauch, was ebenfalls der Artikelqualität zugute kommt. Auch Farbwechsel lassen sich bei Produktionsumstellungen mit dieser Kopfart in kurzer Zeit realisieren. Auf der K präsentiert das Unternehmen das Schließgestell basierend auf dem elektrischen Energiekonzept in Form einer Eblow 407 D, ausgestattet mit einem Dreifach-Wendelverteilerkopf für die Herstellung von kosmetischen Behältern aus hochtransparentem Polyprophylen.

K 2013 Halle 14 / C03