Bild

GREIFER Für hohe Taktzeiten hat Fipa eine Miniatur-Dreheinheit in Leichtbauweise entwickelt. Herkömmliche Dreheinheiten erweisen sich in manchen Anwendungen als zu schwer. Besonders bei Greifern mit vielen Dreheinheiten bewirkt jedes eingesparte Gramm eine höhere Dynamik. Die neue Miniatur-Dreheinheit ist kaum größer als eine Streichholzschachtel und damit rund fünfmal kleiner als bisher auf dem Markt verfügbare Systeme. Das Gewicht wurde von rund 900 Gramm auf 85 Gramm pro Einheit reduziert. In einer Vorrichtung zur Werkstückentnahme konnte dadurch die Taktzeit um 70 % erhöht werden. Die massive Gewichtseinsparung bei insgesamt 25 Dreheinheiten ließ einen kleineren Roboter zu. Niedrigere Energiekosten, geringerer Platzbedarf und minimierter Verschlauchungsaufwand dank integriertem Vakuumkanal sind weitere wichtige Eigenschaften.

Fakuma 2011, Halle B1, Stand 1004