EINSCHRUMPFEN Hohenloher Formstruktur bietet zusammen mit der Schwestergesellschaft Hohenloher Kunststofftechnik ein innovative Dienstleistung an. Dabei wird ein Einsatz in die bestehende Form eingeschrumpft. Danach werden die Oberflächen durch Fräsen, Erodieren, Polieren oder Ätzen weiter bearbeitet. Dadurch erhalten die Formen eine gleichmäßig ätzbare Oberflächenstruktur wie bei einer neuen Form. Das Einschrumpfverfahren vermeidet den kompletten Schweißvorgang und bietet eine deutlich höhere Qualität des Endprodukts. Die Dienstleistung umfasst die Machbarkeitsprüfung anhand der Konstruktionspläne und Materialspezifikation, Erstellen und Einschrumpfen des Einsatzes sowie die komplette Oberflächenbearbeitung wie Polieren und Ätzen. Weil das Schweißen entfällt, wird auch die dadurch bedingte Strukturveränderung des Materialgefüges vermieden und eine homogene Ätzung ermöglicht.

Euromold 2010, Halle 8.0, Stand L 54