POLIERSTRATEGIEN Zur Vermeidung von Defekten an hochglanzpolierten Bauteilen hat das Fraunhofer IPT an ausgewählten Stahlsorten Untersuchungen zum Auftreten von Fehlern und deren Ursachen durchgeführt. Besonders im Werkzeug- und Formenbau stellen Defekte an polierten Oberflächen ein großes Problem dar. Die Stahlsorten 1.2343 ESU, 1.2083 ESU und 1.2738 wurden mit verschiedenen Polierstrategien bearbeiten, um die Einflüsse von Stahl, Polierkinematik und Parametereinstellung zu erkennen. So konnten die Zusammenhänge festgestellt und Polierstrategien entwickelt werden. Um die Ergebnisse unter realen Prozessbedingungen zu testen wurde ein Demonstrator-Werkzeug mit vier Formeinsätzen konstruiert. Ein Projektpartner formte mit dem Werkzeug Bauteile ab, um Fehler und Defekte im Dauereinsatz sichtbar zu machen.

Euromold 2010, Halle 11, Stand D 66/70