WERKZEUGINNENDRUCKMESSUNG Kistler hat für alle Formteilgrößen jeweils den geeigneten Werkzeuginnendrucksensor im Programm. Von Frontdurchmessern von 1 mm (Typ 6183A…) bis 6 mm (Typ 6152A…) bis zu Minisensoren mit seitlichem Kabelabgang (Typ 6184A…) reicht das Spektrum. Bei gefüllten und abrasiv wirkenden Materialien eignen sich Sensoren mit Frontbeschichtung, die der Hersteller in Form einer abrasionsbeständigen Chrombeschichtung anbietet. Allgemein ist der Werkzeuginnendruck die entscheidende Prozessgröße zur Beurteilung von Prozessführung und Formteilqualität beim Spritzgießen. Die Auswahl des richtigen Sensors und eine einfache und sichere Anschlusstechnik sind wesentliche Faktoren.