In dem von kurzfristigen Schwankungen weniger beeinflussten Dreimonatsvergleich Juni bis August 2013 sank der Bestelleingang im Vorjahresvergleich um 1 %. Die Inlandsaufträge stiegen um 3 %, die Auslandsaufträge verminderten sich um 3 %.

„Im August legte der Auftragseingang erstmals seit drei Monaten zu. Der Ordereingang aus den Euro-Partnerländern hebt sich mit einer Wachstumsrate von 31 Prozent außergewöhnlich positiv ab. Dies ist allerdings in starkem Maße durch Großanlagengeschäft geprägt. Alles in allem werten wir das Plus als ermutigend, wobei die Ergebnisse des Ferienmonats August grundsätzlich nicht überbewertet werden sollten”, kommentierte VDMA Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers das Ergebnis.

(dw)